Beiträge des Autors

Ernährungstag

von | Kategorie: Stage 9 | Erstellt am 19. Mai 2011, 12:11 Uhr | Ein Kommentar

Unser Mittagessen besteht aus Tütensuppen, Fertiggerichten und Snack-Bars, d.h. Glutamat. Um nicht nur das ungesunde Zeug zu essen, sondern auch einmal etwas gesundes zu kochen, haben wir letzte Woche Montag einen Ernährungstag gemacht. Wir haben morgens in der Frühstückspause eingekauft und uns vorgenommen in der Pause zu kochen. [mehr]

Maskenbau- Tag 2

von | Kategorie: Stage 9 | Erstellt am 2. März 2011, 00:40 Uhr | Noch keine Kommentare

[mehr]

Maskenbau- Tag 1

von | Kategorie: Stage 9 | Erstellt am 1. März 2011, 18:51 Uhr | Noch keine Kommentare
28.2.11:

Nun beginnt der erste Tag des Maskenbaus… [mehr]

Maskenbild – Das Spiel mit Masken

von | Kategorie: Stage 9 | Erstellt am 25. Februar 2011, 16:58 Uhr | Noch keine Kommentare
Wie ihr seht können Masken, ob groß oder klein, das Aussehen eines Menschen erheblich verändern. Welcher Charakter eigentlich dargestellt wird, liegt im Auge des Betrachters.

Männlich oder weiblich? Traurig oder fröhlich? Alt oder jung…. und vieles mehr! Schaut euch die Fotos an, wir sind gespannt wie ihr sie interpretiert…
Der erste Tag des Maskenbild-Workshops ist vorbei. Unser ´´Lehrer“ ist echt super,… Akrobat und dann auch noch von der Uni Folkwang Essen. Wow! Na kein Wunder, dass wir heute so viel gelernt haben. Und Spaß hat es auch noch gemacht. [mehr]

Hip-Hop WORKSHOP

von | Kategorie: Allgemein | Erstellt am 12. Februar 2011, 19:25 Uhr | 2 Kommentare

Hip Hop bedeutet so viel Schönes, Interessantes, Unglaubliches und immer wieder etwas Anderes. Jeder hat seine ganz eigene Definition von Hip Hop. Auf die Frage, was ist eigentlich genau Hip Hop? Auf die Frage habe ich stets eine andere Antwort bekommen…

Fangen wir also an:

Unsere Herzen gingen auf, als unsere Gruppe erfahren hat, dass wir in absehbarer Zeit einen kurzen, aber doch intensiven Einblick ins Hip-Hop-Tanzen bekommen werden. Der WAHNSINN! Ihr könnt euch vorstellen, mit welch einem Strahlen wir also am 11.02.2011 um 9 Uhr zum Consol Theater gekommen sind.

Der Tag war also gekommen, an dem einige der Gruppe in Sportsachen auf unseren Hip Hop-Lehrer warteten. Was wir wussten: Unser Lehrer ist taubstumm, tanzt aber trotzdem zum Beat. Hört sich schwieriger an, als es ist. Denn wir haben schnell festgestellt, dass er trotz Hörlosigkeit der “perfekte Tänzer” war. :-)

Es ging auch direkt los. Wir stellten uns hinter ihn und versuchten den Schritten zu folgen… und ich muss sagen: Es hat sogar geklappt! In kürzester Zeit ist er mit uns verschiedenste Schritte durchgegangen… und wenn es sein musste, auch noch ein achtes, neuntes und zehntes Mal. Für Anfänger waren wir echt gut. Durch seine Handzeichen und Blicke wusste jeder von uns, was gemeint war. Die Kommunikation stimmte von Anfang an. Einfach super!

Und nun nochmal zu der Frage… Was ist eigentlich Hip Hop? Jetzt kenn ich die Antwort:
Hip Hop bedeutet…


SCHWEIß !!!! Sehr viel Schweiß!!!! Nach fast 2 Stunden Tanz könnt ihr euch vorstellen, wie wir ausgeschaut haben und wie es oben im Lüfter des Consol Theaters gerochen hat. ;-)

Aber alle Anstrengung hat sich gelohnt. Der erste Tag des Workshops ging schnell zu Ende und wir warten, bis der zweite Tag am 14.02.2011 beginnt. Bis dahin werden bestimmt einige von uns die Schritte aus Spaß erneut tanzen.

Also, wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Ciao, eure Sarah H.

kreatives…

von | Kategorie: Allgemein | Erstellt am 11. Februar 2011, 00:21 Uhr | Ein Kommentar

Clowns-Workshop

von | Kategorie: Allgemein | Erstellt am 10. Februar 2011, 23:17 Uhr | Noch keine Kommentare

Da gab es vor einiger Zeit mal den Clowns-Workshop…

Wer ist wohl wer? Erkennt Ihr,wer sich hinter welchem Kostüm verbirgt? Wollt Ihr wissen, was wir in dieser Zeit gemacht haben und wer sich hinter welchem ´´Outfit“ versteckt? Na dann wartet noch ein paar Tage ab und schaut euch zwischendurch mal unseren Blog an.

In den nächsten Tagen werden wir euch alles über diesen Workshop verraten… und wer weiß, villeicht bekommt ihr ja Lust auf mehr unserer Abenteuer.

Wir werden euch auf dem Laufenden halten :-)

Euer Stage 9-Team

Sieht das nach ´´Spaß“ aus? Wohl kaum…

von | Kategorie: Allgemein | Erstellt am 10. Februar 2011, 22:59 Uhr | Ein Kommentar

Na wer ist denn da so traurig???

Woran das wohl liegt? Aus unserer Gruppe fehlen 6 Mitglieder…. NEIN, keine Mitglieder!!! Es fehlen FREUNDE… JA, wahre Freunde.
Und bis Vero, Sandra, Sarah V., Robin, Umut und Jessica wieder bei uns sind, dauert es noch ein wenig. Bis dahin heißt es: Geduld, Geduld!

Während wir weiterhin den Unterricht verfolgen, nehmen die anderen 6 an einem ´´Schnupper-Praktikum“ teil. Ob Friseursalon, Tischlerei, Schneiderei oder Arztpraxis, wir hoffen, dass ihr viel Spaß habt und uns trozdem vermisst….denn wie ihr seht -> glücklich sehen wir nicht gerade aus. Im Gegenteil… WIR VERMISSEN EUCH SEHR!

Also Leute, kommt schnell wieder!

Personenbeobachtung

von | Kategorie: Allgemein | Erstellt am 14. Januar 2011, 14:54 Uhr | Noch keine Kommentare

Man stelle sich vor: 15 Köpfe und ein gemeinsamer Auftrag: Personen beobachten und daraus erfundene Geschichten rund um diese aufstellen.

Was sich zunächst simpel anhört, wird rasch komplexer: Man solle sich nicht auf kurze und knappe Notizen beschränken, sondern solle möglichst viele Details aufgreifen. Und das ohne zu interpretieren! Während die einen in irgendwelchen Fußgängerzonen eisern Stellung bezogen, verweilten die anderen frohlockend im Café. Erste Notizen – glasklar: Haarfarbe, geschätzte Körpergröße, Angaben zu der Kleidung, ungefähres Alter, Körperstatur, geschminkt/ungeschminkt, Auffälliges an der Person… alles zunächst kein Problem. Jedoch ging es dann ins Detail, was sich gerade bei den „Opfern“ schwieriger gestaltete, welche sich in der Spähphase auch noch fortbewegten. Würde euch dann noch auffallen, was für einen Schmuck derjenige überhaupt trägt (z.B. Gold, Weißgold etc.), ob die Zähne in einem gepflegten oder ungepflegten Zustand sind und was genau auf den Oberteilen abgedruckt ist? Ebenso wurde das Verhalten dieser intensiv analysiert. Was tun sie, wie tun sie es, wie ist ihre Körperhaltung, sprechen sie, wie sprechen sie? Richtig interessant wird es, wenn Leute fünfzehn Minuten auf der Toilette verschwinden oder auch Männer, welche eine rosa Militärhose tragen und so weiter. Dementsprechend folgten darauf hin bewegte Lebensläufe, die wohl ganze Bücher füllen könnten: Dramen, Agentengeschichten und Schicksale über Weltreisende, um nur mal ein paar Stichpunkte zu nennen.

Die Aufgabe dient nicht nur dazu, die Kreativität zu fördern und die grauen Zellen der Stagies anzuregen, sondern auch dazu, die Beobachtung zu schulen. Gerade in der heutigen Zeit neigen wir innerhalb der Informationsgesellschaft dazu, viele Daten aufzunehmen, dabei allerdings nur oberflächliches und kurz formuliertes zu beachten.

In diesem Sinne: Probiert es aus, ihr werdet überrascht sein.

PS:. Ach so, achtet besser darauf, dass sich die ausgewählten „Opfer“ nicht allzu sehr beobachtet fühlen. ;)

Workshop "ARBEIT"

von | Kategorie: Allgemein | Erstellt am 19. Dezember 2010, 23:13 Uhr | Noch keine Kommentare

In der zweiten Woche bei !Stage durften wir zwischen zwei verschiedenen Workshops wählen.
In dem einen Workshop haben wir uns beim Andre mit dem Begriff “ARBEIT” auseinandergesetzt und bei Sabine wurde eine Modenschau vorbereitet. Beide Gruppen hatten viel Spaß und präsentierten am Ende erfolgreich ihre Ergebnisse.